Bangkok Thailand 1983

Vorwort:

Die Reise nach Bangkock habe ich schon 1983 gemacht und habe mich nun entschlossen, einige Informationen, sowie Bilder in meine HP zu stellen.

Bei den Bildern sind qualitätsmäßig Abstriche zu machen, da diese zu der Zeit noch mit einer Analog Kleinbildkamera gemacht wurden.

 

Info zu Bangkok:

Bangkok (wörtlich übersetzt: Dorf im Pflaumenhain, meist übersetzt mit Stadt der Engel) ist seit 1782 die Hauptstadt des Königreichs Thailand und ein besonderes Verwaltungsgebiet. Es hat den Status einer Provinz (Changwat) und wird von einem Gouverneur regiert.

Die Hauptstadt hat 7,025 Millionen Einwohner (2009). Sie ist die mit Abstand größte Stadt des Landes. In der Bangkok Metropolitan Region (BMR), der größten Metropolregion in Thailand, leben insgesamt 12,177 Millionen Menschen (2009).[1]

Die Stadt ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Thailands mit Universitäten, Hochschulen, Palästen und über 400 Wats (buddhistische Tempelanlagen und Klöster) sowie wichtigster Verkehrsknotenpunkt des Landes. Das Nationalmuseum in Bangkok ist das größte seiner Art in Südostasien.

In Bangkok ist auch die Wirtschafts- und Sozialkommission für Asien und den Pazifik (UNESCAP) beheimatet.

Die Zeit zu UTC beträgt +7 Stunden. Der Zeitunterschied zu Mitteleuropa beträgt +6 Stunden im Winter und +5 Stunden im Sommer, da es in Thailand keine Sommerzeit gibt.

Der Flug von Frankfurt / Main nach Bangkok dauert je nach Windgeschwindigkeit (Jetstream) insgesamt 10-11,5 Stunden.

Die Zwischenlandung war bei meinem Flug in Sri-Lanka.

Momentan (Stand 11.9.2011), bekommt man für 1 € = 42 Baht, wobei Thailand auch heute noch ein preiswertes Urlaubsland ist.

Bangkok ist eine interessante Stadt und es gibt sehr viel zu sehen.

Wer aber nicht nur eine Städtereise machen will, kann auch mit hochmodernen Linienbussen für einige wenige Baht ins nahegelegene Pattaya fahren und einen Badetag einlegen.

 

 

Die Bilder:

Gewohnt habe ich im Rex Hotel, ein Hotel mittlerer Preisklasse und gutem Komfort.

http://www.rexhotelbangkok.com/

 

Die Fahrrad Rikscha, ein preisgünstiges Verkehrsmittel für kurze Strecken.

 

 

 

Die Schule ist aus.

 

Vor vielen Häusern sieht man ein sogenanntes Geisterhaus.

Es soll vor Geistern schützen.

 

Der Verkehr brodelt rund um die Uhr.

 

 

Viel Armut.

 

 

Die Tempelanlagen in Bangkok, sehr sehenswert.

 

 

 

 

 

 

Der berühmte goldern Buddha.

 

Klongfahrt, ich rechts im hellen Hemd...lang ist es her...

 

 

 

Die schwimmenden Märkte-

 

Schwerer Regen zieht auf, Monsunzeit.

 

Crocodile Farm.

 

 

Schlangenfarm.

 

Thai Tänze.

 

 

 

 

Nach oben


nPage.de-Seiten: "Die" Hypnosepraxis im Norden | Tojin Eye Premium Edition