Frühere USA Reisen z.T mit unserem Freund Thomas aus USA

Diese Seite ist meinem verstorbenen Freund Thomas Orosco

gewidmet.

Auf dem Bild hat Thomas von uns einen Bronzeteller mit dem Wappen von

Rheinland-Pfalz geschenkt bekommen.

 

Ich habe Thomas im Rhein-Main Gebiet kennengelernt. Die US Army hatte für ihn und seinen 2 Kindern ein Haus neben meinem gemietet.

Er hatte derzeit in der US Airbase Wiesbaden gearbeitet. Als wir uns angefreundet hatten, haben wir eine wunderbare Zeit mit Grillfeten etc. verbracht.

Seine deutsche Frau war Jahre zuvor an Krebs verstorben und er hat sich rührend um seine Kinder Sharon und Ryan gekümmert.

Nachdem er dann von der US Army wieder in seine Heimat Huntsville Alabama mußte, kamen die ersten Briefe aus USA, dass wir ihn besuchen möchten.

So sind wir dann zu Thomas geflogen und er hat sich ganz toll um seine deutschen Gäste gekümmert. Normalerweise hat er nur 10 Werktage pro Jahr Urlaub. Mit seinem Kommandanten vom Space und Rocket Center in Huntsville hatte er vereinbart, dass er jeden Tag bevor wir aufgestanden sind, ein paar Stunden Arbeit abgeleistet hat. Er war immer pünktlich zurück und hat für uns den Frühstückstisch gedeckt.

Dann sind wir mit ihm 3 Wochen lang viele tausende von Meilen gefahren.

Hier nur einige der Ziele:

Greeceland in Memphis Tennessee, dort haben wir das Elvis Areal und sein Grab besucht.

 

 

 

Vicksburg in Mississippi, dort hat die große Endschlacht zwischen Nord und Südstaaten stattgefunden. Dort befindet sich ein Nationalpark mit Grabern von Soldaten und den damaligen Kriegswaffen.

 

 

 

New Orleans in Lousiana, dort haben wir in der berühmten Burbon Street gewohnt und sind mit der Natchez, einem Raddampfer auf dem Mississippi gefahren.

 

 

Zwei mal waren wir mit seinem Katamaran auf dem Mississippi.

 

Sehr viele Besuche bei Freunden und Bekannten von ihm mit Grillfeten.....und....und....und...

Thomas ist leider vor einigen Jahren an Krebs verstorben.  Seine Urne wurde von seinen Kindern nach Deutschland gebracht und er wurde in Rodalben neben seiner Frau im Doppelgrab beigesetzt. Er hatte zuvor mit Ihr in Rodalben (Rheinland-Pfalz) bis zu ihrem Tod gelebt.

Vergessen, werden wir ihn NIEMALS !

 

Nachfolgend einige Bilder, wo auch Ausflüge mit Thomas dabei sind:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben


nPage.de-Seiten: Reiseliteratur mal ganz anders! | humanitäre Hilfe im Ausland